TYPO3 (Teil 5): Die wichtigsten Module

Einer der großen Vorteile von TYPO3 ist zweifellos die übersichtliche Anordnung der Bedienelemente mittels Modulen. Mit diesen Modulen werdet ihr es im Laufe der Zeit immer wieder zu tun bekommen, da man darüber auf alle Funktionen zugreifen kann, die TYPO3 zu bieten hat. Grund genug also, die wichtigsten TYPO3-Module einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wir empfehlen:
TYPO3 CMS-Training

Sobald man sich ins Backend einloggt, fällt im linken Fensterbereich eine Liste auf. Über die hier aufgeführten Module hat man Zugriff auf alle Funktionen von TYPO3. Welche Module tatsächlich angezeigt werden, hängt dann übrigens zunächst einmal davon ab, ob noch bestimmte Erweiterungen installiert und aktiviert wurden. Zudem sind auch die Benutzerrechte entscheidend. Einem Administrator werden also deutlich mehr Module angezeigt als einem normalen Redakteur.

Zu sehen sind hier Einträge wie Funktionen, Aufgaben, Einstellungen usw. Das sind die sogenannten Module, die innerhalb der Modulleiste angezeigt werden. Der Übersichtlichkeit halber sind die Module in Modulgruppen eingeordnet. In diesem Tutorial werden die Module vorgestellt, mit denen man es der Erfahrung nach am häufigsten zu tun bekommt. Einige der Module, die hier nicht explizit genannt werden, lernt ihr in späteren Tutorials noch ausführlich kennen. Andere wiederum spielen in der Praxis nur eine untergeordnete Rolle, weswegen sie hier übergangen werden können.

 

Die Gruppe Web

Los geht es mit der Modulgruppe Web. Enthalten sind hierin solche Module, die für die redaktionelle Arbeit benötigt werden. Immer dann also, wenn man Inhalte anlegen oder bearbeiten will, sind die Einträge dieser Gruppe die erste Anlaufstelle.

Seiten

Will man Inhalte bearbeiten, den Seitenbaum aufbauen oder Elemente deaktivieren, greift man zu diesem Modul. Über das Auswahlfeld im oberen Fensterbereich kann man zwischen den drei Ansichten Spalten, Schnelleingabe und Sprachen wechseln.

Sprachen steht allerdings nur zur Verfügung, wenn mindestens zwei Sprachen angelegt wurden. (Mehr zum Theme Mehrsprachigkeit gibt es dann noch in einem anderen Tutorial). Am häufigsten werdet ihr sicherlich mit der Variante Spalten arbeiten. Denn hiermit lassen sich Inhalte und Seiten erstellen, aber beispielsweise auch die Datensätze verschiedenen Seiten zuordnen.

 

View

Um sich das Ergebnis seiner bisherigen Arbeit anzusehen, ruft man die betreffende Seite über diesen Punkt auf.

Liste

Hier kann man sich einen Überblick über alle Datenbank-Datensätze verschaffen. Interessant ist die Option Erweiterte Ansicht. Durch diese wird zu jedem Datensatz eine zusätzliche Liste an Werkzeugsymbolen angezeigt.

 

Zugriff

Natürlich kann man in TYPO3 Seiten oder gleich ganze Seitenbäume mit bestimmten Zugriffsrechen ausstatten. So lässt sich beispielsweise explizit bestimmen, dass Mitglieder einer bestimmten Benutzergruppe auf einer Seite nur ganz bestimmte Aktionen ausführen können. Interessant ist das zu, Beispiel, um Redakteuren nur den Zugriff auf die Seiten zu gewähren, die zu ihrem Aufgabenbereich gehören. Die unter Zugriff gemachten Angaben beziehen sich dabei übrigens ausschließend auf das Backend der Seite.

Funktionen

Dieses Modul fasst zahlreiche nützliche Tools zusammen, die euch bei der täglichen Arbeit helfen können. So lassen sich etwa mehrere Seiten parallel anlegen. Ebenso ist das Modul aber auch nützlich, wenn man die Seiten neu sortieren möchte. Für solche Zwecke sind innerhalb dieses Moduls entsprechende Assistenten vorhanden.

 

Template

Wer mit TYPO3 arbeitet, wird es immer wieder mit dem Begriff Template zu tun bekommen. Über das gleichnamige Modul bekommt man Zugriff auf zahlreiche Template-Werkzeuge. So kann man hier beispielsweise Konstanten und das Setup des Templates bearbeiten. In weiteren Tutorials bekommt ihr noch ausführliche Informationen zum Umgang mit Templates.

Die Gruppe Datei

Mit dieser Gruppe werdet ihr arbeiten, wenn es um die Verwaltung von Dateien geht. Hier kann man allerdings nicht nur Dateien auf den Server laden, auch deren Verwaltung ist komfortabel möglich. Dazu muss aber die Erweiterte Ansicht aktiviert werden.

Dadurch werden dann auch Operationen wie Bearbeiten, Kopieren und Ausschneiden möglich. Und entgegen der weitverbreiteten Annahme lassen sich diese Operationen dann nicht nur auf Bilder, sondern beispielsweise auch auf Word- und PDF-Dateien anwenden.

Benutzerwerkzeuge

Die Einstellungen, die man innerhalb dieser Gruppe vornimmt, betreffen immer ausschließlich den aktuellen Benutzer. Wenn ihr also selbst am Backend angemeldet seid, dann sind die Einstellungen für euch selbst gedacht.

Aufgaben

Dieses Modul wird interessant, wenn sich mehrere Redakteure ein Backend teilen. Denn dann regelt dieses Modul die komplette interne Kommunikation der Redakteure untereinander. Man hat hier Zugriff auf seine interne To-do-Liste, Nachrichten, Notizen, Befehle usw.

 

Einstellungen

Jeder Benutzer hat individuelle Ansprüche, wie sein Backend am besten aussehen sollte. Genau dafür ist das Einstellungen-Modul da. Hier kann man beispielsweise festlegen, welche Module nach dem Login zu sehen sein sollen. Ebenso lässt sich der integrierte Rich-Text-Editor aktivieren/deaktivieren und konfigurieren.

Adminwerkzeuge

Diese gesamte Modulgruppe ist in aller Regel ausschließlich Administratoren zugänglich. Denn alles, was man hier konfigurieren kann, ist systemrelevant.

 

Backend Users

Wer sich einen Überblick über die Backend-Benutzer verschaffen will, greift zu diesem Modul. Hier sieht man zunächst einmal deren Benutzer- und die Realnamen.

Die Einstellungen der jeweiligen Benutzer lassen sich in diesem Modul dann auch direkt anpassen.

Language

Sollen zusätzliche Sprachen installiert werden, ist dieses Modul die richtige Anlaufstelle. Wie sich das Modul nutzen lässt, wurde bereits gezeigt.

 

Erweiterungsmanager

TYPO3 lässt sich um beinahe jede beliebige Funktionalität erweitern. Für die Installation zusätzlicher und die Verwaltung vorhandener Erweiterungen ist dieses Modul zuständig. Selbstverständlich wird in einem späteren Tutorial noch einmal ausführlich auf den Erweiterungsmanager eingegangen.

DB-Überprüfung

Wer kontrollieren will, wie es um die Datenbank bestellt ist, liegt bei diesem Modul richtig. Darüber kann man die Datenbank analysieren, die Datenbankeinträge durchsuchen und die vorhandenen Verknüpfungen checken lassen.

 

Installation

Hinter diesem Modul verbirgt sich das bekannte Install Tool. Über dieses Install Tool kann nahezu die gesamte TYPO3-Konfiguration angepasst werden. Und weil dem so ist, steht dieses Modul auch ausschließlich Administratoren zur Verfügung.

 

Log

Über dieses Modul lässt sich beispielsweise in Erfahrung bringen, wann sich Benutzer zum letzen Mal am Backend angemeldet haben. Interessant ist das dann übrigens auch, wenn man den Verdacht hat, dass jemand versucht, sich unerlaubterweise Zugang zum Backend zu verschaffen.

 

Hilfe

Diese Modulgruppe liefert einen kurzen Überblick über TYPO3. So findet man hier das TYPO3-Handbuch und eine ausführliche TypoScript-Hilfe.

Vor allem das Handbuch bietet einen guten Einstieg in die Arbeit mit TYPO3. Zu fast allen Optionen findet man hier die entsprechenden Beschreibungen.

Wir empfehlen:
Dreamweaver-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

TYPO3 CMS-Training

TYPO3 CMS-Training

Du willst deine eigene Website erstellen und administrieren?

  • 8 Stunden Video-Trainings zum beliebten TYPO3 CMS 6
  • 36 Praxis-Lektionen in Text/Bild als PDF (über 400 Seiten)
  • Themeerstellung mit TypoScript
  • Blog, Forum, Multidomainfähigkeit, Mehrsprachigkeit, Benutzerverwaltung & Co.

Fazit: Deine eigene moderne Website mit anspruchsvollen Features kann kommen!

Zum Training